Leistungen und Service

Meine „Naturgarten-Ideenwerkstatt“ bietet Ihnen:

Beratung:
Umfassend, individuell und kompetent
Profitieren auch Sie von fast 20 Jahren Erfahrung mit heimischen Wildpflanzen!
Ausführliche Beratung, individuelle Konzeption und passende Pflanzplanungen sind meine Tätigkeitsschwerpunkte.
Meine Beratungstermine zur sogenannten Erstberatung sowie im Folgenden zur Bauleitung und Pflegebegleitung haben sich bei meinen Kunden zu einem sehr beliebten Bestandteil meiner Arbeit und besonders für meine Privatkunden zur „Hilfe zur Selbsthilfe“ entwickelt. Eine Erstberatung beinhaltet u.a. eine gründliche Begehung, sowie eine Beurteilung Ihres Geländes hinsichtlich des Bodens, der Lichtverhältnisse, vieler weiterer einflussreicher Faktoren und möglichen/nötigen Maßnahmen z.B. vor der Ansaat von echten mehrjährigen Wildblumenwiesen. Ansaaten von Wildblumenwiesen benötigen für eine erfolgreiche Entwicklung viel Erfahrung und Umsicht hinsichtlich der vorbereitenden Maßnahmen, geeigneter Saatgutmischungen und in der Folge unbedingt auch bei der Begleitung der Fläche in ihrer Entwicklung an Ihrem Standort – Pflegebegleitung garantiert einen artenreichen Erfolg!
Tipps zum Vor-Ort-Termin:
Fertigen Sie sich zuvor unbedingt eine Frage- und eine Wünsche- bzw. Prioritätenliste an, und bitte schreiben Sie während des Termins wenigstens stichpunktartig mit! Der Informationsfluss ist meistens sehr hoch. Kein Mensch kann sich das alles auf einmal merken!
Meine Beratung wirkt umso intensiver, effektiver und nachhaltiger, je gründlicher Sie sich auf diesen Tag vorbereiten!
Ein solcher Vor-Ort-Termin bzw. eine ausführliche und individuelle Erstberatung bei Ihnen vor Ort dauert erfahrungsgemäß zwischen zwei bis vier Stunden und wird nach tatsächlichem Gesamtaufwand (Dauer
inklusive der Zeiten für meine An-/Rückreise) abgerechnet.
Auf Wunsch und bei Bedarf geht es dann im weiteren Verlauf in die Planungsphase. Von der kleinen Handskizze, über Entwurfsplanung bis zur
detaillierten Pflanzplanung – jeder einzelne Schritt wird besprochen und nach Bedarf und individuell angeboten.
Auf Wunsch übernehme ich außerdem gerne auch sämtliche Wildblumen-Ansaaten für Sie.
Selbstverständlich berate ich Sie zuvor bezüglich der notwendigen Vorbereitungsmaßnahmen und berate Sie auch bezüglich der
passenden Mischung für Ihren Zweck und die bei Ihnen gegebenen individuellen Standortbedingungen.
Honorar/Preise:
Erstberatung vor Ort ab 250.- EUR netto, also zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
Ein erster Vor-Ort-Termin bzw. eine ausführliche und individuelle Erstberatung vor Ort dauert erfahrungsgemäß zwischen zwei und vier Stunden. Das Honorar errechnet sich aus dem von mir tatsächlich
erbrachten Gesamtaufwand
(Dauer der Beratung zuzüglich der Zeiten für meine An-/Rückreise).
Mein Stundensatz liegt mit 90.- EUR netto aktuell deutlich unter dem in
Baden-Württemberg derzeit gültigen Stundensatz für Büroinhaber/Auftragnehmer.
Die aktuellen Honorarsätze für BW sind hier einsehbar:
AKBW_Merkblaetter_Honorar/Stundensaetze-freiberuflicher-Leistungen_2019.pdf
Gegebenenfalls können weitere Kosten entstehen: Für Spesen inklusive Übernachtung, die Fähre über den Bodensee, Vignetten in Österreich oder der Schweiz für die Nutzung der Autobahn. Bitte klären Sie dies im Zweifelsfalle zuvor kurz mit mir ab.
Achtung – wichtiger Hinweis: Nach der Erstberatung ist meine Leistung
für Sie nicht abgeschlossen! In der Folgezeit auftauchende weitere Einzelfragen beantworte ich Ihnen stets auch weiterhin gerne – telefonisch und gratis! Sie zu beraten oder Ihren Naturgarten für Sie zu planen, ist eben nicht nur ein Stück „Hilfe zur Selbsthilfe“, sondern bedeutet tatsächlich immer auch ein Stück Lebensweg gemeinsam zu gehen!
AKTION FÜR PRIVATKUNDEN: 10% Rabatt auf das Anfertigen von colorierten Gartenplänen!
Hinweise für Auftraggeber größerer Projekte: Planung, Konzeption und Bauleitung von Großprojekten erfolgen je nach Projektgröße in enger Kooperation mit ebenfalls spezialisierten Projektpartnern. Die Abrechnung erfolgt je nach Gesamtvolumen angelehnt an oder nach der aktuell
gültigen HOAI. Von oben stehenden Angaben abweichende Vertragsbedingungen und Honorarvereinbarungen sowie sonstige Sonderabsprachen wie Teilplanungen (beispielsweise reine Pflanzplanungen) und Projektumsetzung in einzelnen Bauabschnitten müssen gesondert besprochen und vereinbart werden.
Abweichungen und Änderungen ohne vorherige Absprache, im Nachhinein oder gar erst nach bereits erbrachter Leistung, sind – logischerweise und eigentlich selbstverständlich – nicht akzeptabel!
Abrechnung nach HOAI möglich.
CAD-Planungen auf Wunsch.
 
Hinweise für offizielle Stellen: Aus zeitlichen und organisatorischen Gründen ist es mir leider nicht möglich, an Ausschreibungen teilzunehmen. Bitte sehen Sie daher von der Zusendung von Ausschreibungsunterlagen ab. Vielen Dank!
 
Planung:
Bedarfsgerecht, kundenorientiert und immer vor dem Hintergrund ökologischer Prinzipien,
vom skizzenhaften
Entwurf bis zur detaillierten Pflanzplanung, inklusive entsprechender Pflanzen-Listen
(Pflanzplanung obligatorisch!).

Permakultur bzw. permakulturelle
Aspekte spielen in jeder Beratung
und in jedem meiner
Planungsansätze eine Rolle. Ökologisch sinnvolle  Gartenplanung kann gar nicht anders:
Kompostierung, Benjes-Hecken, Hochbeete, Hügelbeete, Schlüsselloch-Beete im Gemüsegarten
oder Naschgarten vielfältiger Beerensträucher mit Unterpflanzung aus beispielsweise
bodendeckenden Erdbeeren.
Meine persönliche Spezialität ist die liebevolle und stets individuelle Pflanzplanung mit
unseren heimischen Arten basierend auf vielen Jahren Erfahrung im Umgang mit differenzierten
Mischpflanzungen und autochthonem Wildpflanzen-Saatgut.
Mein über viele Jahrzehnte hinweg fein
gesponnenes Netzwerk an Fachleuten ermöglicht es mir und somit auf Wunsch auch Ihnen naturnahe
Besonderheiten wie beispielsweise einen naturnahen Schwimmteich ohne jegliche Technik und somit
ohne Strombedarf in Ihrem Garten zu integrieren…
Gestaltung und Grünwerkstatt:
Ökologisch ausgerichtete, individuelle und kundenorientierte Planung
Diverse
Naturgarten-Varianten wie Blüten- und Insektengarten und hochdiffenrenzierte Staudenpflanzungen
und/oder Blumenwiesen, Vogelschutzhecken, Vogelnährgehölze, gerne eher „ordentlich
durchstrukturiert“ oder auch als lockerer Wildgarten, immer aber mit möglichst hoher
Artenvielfalt, Verwendung heimischer Wildpflanzen obligatorisch, Immengarten mit vielen Spät-
und Dauerblühern (nicht nur für Imker!)
Die Umsetzung meiner ökologischen Grünraum-Konzepte
erfolgt unter meiner ständigen Begleitung – dies ist für einen Erfolg der Pflanzmaßnahmen und
besonders der Ansaaten unabdingbar.
Je nach Aufwand und Bedarf kann wie folgt
ausgeführt werden:
   

  • kostensparend mit Nutzerbeteiligung, d.h. unter Ihrer Mitwirkung (auch Kinder sind
    willkommen)
  • unter Mitwirkung meines Teams, ein vielseitiger kreativer Kreis befreundeter
    kleiner Fachfirmen
  • „Mitmachbaustelle“ nach dem Dillinger Modell von Manfred Pappler
    (partizipatorisch, unter Nutzerbeteiligung) für Schulprojekte u.ä. in Form eines kreativen
    und ökonomischen Baustellen-Workshops (Dauer etwa 2-3 x 5 Tage)
Bau und Umsetzung:
Wenn Eigenleistung nicht möglich ist: Bei etwas größeren Projekten und gerade auch für den Bau von Trockenmauern und anderen Steinanlagen sowie für Holzbauten wie beispielsweise Pergolen und Sichtschutz-Anlagen steht Ihnen außerdem mein freundliches Team zur Verfügung.
Meine Pflanz-Mannschaft und mein Kompetenz-Team: Landschaftsgärtner,
Permakultur-Designer, Gemüsegärtner (Demeter-Ausbildung), Schreiner, Architekten, Baubiologen verschiedener Spezialisierungen (Umweltanalytik, Baubiologische Messtechnik IBN, Sachverständige für die Erkennung, Bewertung und Sanierung von Feuchte- und Schimmelpilzbelastung (TÜV),
Wand- und Betongestaltung, baubiologische Restaurierung, Spezialisten
für Rohbodenbegrünungen im Heudrusch-Verfahren und viele mehr… Sämtliche Holz- und
Steinarbeitem, Trockenmauer- und Wegebau, Wassergebundene Wegedecke, Kieswege,
Retentionsgräben, Sumpfgräben, Grillplätze, Naturstein-Terrassen und Holz-Decks sowie
Pergolen, kreative Planung und Gestaltung von Kindergarten-Spielgeländen 
sowie
Schulhöfen, innovativer Spielplatzbau, sämtliche Holzbauten auch in Wildholz wie gewachsen
möglich, Insektenhotel bzw. Wildbienenhaus möglich, Sandinseln, Trittrasengesellschaft und
Duftrasen, Gemüsegarten, Hochbeete, Hügelbeete, Mandala-Garten, Nasch-Garten, Obstgarten,
Streuobstwiesen, Permakultur-Konzepte
Materialien:
Ökologisch sinnvoll, nachhaltig und zertifiziert! Im Rahmen
meiner Projekte besorge ich passendes Qualitäts-Saatgut, Wild-Kräuter, heimische Stauden,
wurzelechte Rosen, gebietsheimische Wildsträucher, wurzelechte Obst- und Wildgehölze, darunter
viele echte Raritäten. Besonders pflegeleichte, rare Wildrosen und auch viele
wurzelecht gezogene Sorten, die ebenso pflegeleicht sind, können Sie über mich beziehen. Die
von mir verwendeten Pflanzen stammen von ausgesuchten Gärtnereien, die sich auf die Vermehrung
von Wildpflanzen-Raritäten spezialisiert haben und von Betrieben, die sowohl vom
Naturgarten-Verein als auch vom Bioland-Verband empfohlen werden. Naturstein: Geplant und
gebaut wird stets mit möglichst regionalem Material – nicht nur aus Kostengründen! Holz:
Extrem
langlebige Hölzer
Holz ist DAS langlebige ökologische Baumaterial schlechthin! Das
richtige Holz für den jeweiligen Zweck wählen – das ist das Geheimnis! Also gewusst wie – wir
arbeiten mit erfahrenen Holzkonstrukteuren zusammen. Vom Zaunpfahl bis zum kompletten
Gewächshaus – nichts ist unmöglich! Wir beraten Sie gerne! Zum Naturgarten passende,
unbehandelte Holzzäune, und dauerhafte Sichtschutzanlagen aus Edelkastanie, Eiche,
Robinie etc. und aus ökologisch nachhaltiger Forstwirtschaft können Sie ebenfalls über mich
beziehen.
Pflegebegleitung:
Ich lasse Sie nicht allein! Pflegebegleitung ist
unabdingbar! Weniger Arbeit durch ein Mehr an Wissen! Während der ersten beiden Jahre nach
der Pflanzung/Wildblumenansaat komme ich ein bis zweimal jährlich und begleite Sie bei der
Pflege Ihrer Naturgartenanlage, um Ihnen bei Fragen beiseite stehen zu können und um Ihnen
Tipps (Jäten, evt. Rückschnitt-Maßnahmen) für die Zukunft zu geben. Gerade auch
Auftraggeber größerer Projekte benötigen diese Pflegebegleitung meinerseits zumindest
während der Anwachs- und Entwicklungsphase, damit die Entwicklung einer möglichst hohen
Artenvielfalt auf Dauer, also wirklich nachhaltig, gewährleistet ist! Als sinnvoll haben
sich ein bis zwei Besuche während der sechs bis zwölf Wochen der Anwachsphase und weitere
ein bis zwei Besuche jährlich während der zwei- bis dreijährigen Entwicklungsphase der
Anlage erwiesen. Ich biete außerdem meine Begleitung bei möglicher Pflegeumstellung zur
Regeneration von Blumenwiesen oder Kräuterrasen hin zu artenreicheren Wildblumenwiesen.
Meine
Vorträge, Kurse und mein Seminarangebot
finden Sie im nächsten Tab unter
Weiterbildung. Die Konditionen richten sich auch hier nach dem aktuellen Honorar.
Literaturtipps:
Riesige Auswahl an Gartenbüchern: Gerne berate
ich Sie auch im inzwischen unüberschaubaren Dschungel der Gartenliteratur.
Mein Lese-Service
für Sie: Empfehlenswerte Broschüren und meine eigenen Artikel als Links und Gratis-Downloads für
Sie
Hier biete ich Ihnen einige Broschüren und Artikel, die ich geschrieben habe zur Information
bzw. zum Herunterladen an.
Auswahl an geeigneten Broschüren und Downloads rund um Ökologie und
Naturnahe Gartenplanung:   

Drei-Zonen-Garten, Vielfalt – Schönheit – Nutzen, Markus Gastl, erschienen im
Verlag Dr. Friedrich Pfeil

„Natur für jeden Garten, 10 Schritte zum Natur-Erlebnis-Garten“, von Naturgarten-Pioneer Dr.
Reinhard Witt, erschienen im Eigenverlag

Naturgartenbau mit und für Kinder – das kreative Buch für Lehrer und Eltern

Empfehlenswerte Literatur – tendenziell eher für Fachleute geeignet:
Das quasi noch druckfrische
Naturgartenbau-Buch in zwei Bänden
Naturgartenbau
Bautechnik + Vegetationstechnik

Das ältere, aber deutlich kompaktere und einfacher geschriebene Baubuch
(Davon habe ich aktuell noch ein allerletztes
Exemplar abzugeben.)