KompetenzSchulung “Naturtalent“

Ziel dieses Parts meiner Arbeit ist es in erster Linie, mein Wissen und meine Erfahrungen zu teilen.
Es ist meine tiefste Überzeugung, dass dieser Part meiner Arbeit sie letztendlich erst richtig zukunftsfähig machen kann.

Wer?
Alle.
Für alle interessierten Personen,
die über ihren eigenen Garten hinaus tätig sind und sich für naturnahe Projekte engagieren wollen.
Städte und Gemeinden,
Grünamt und Bauhof
GaLaBau,
LandschaftsarchitektInnen,
im öffentlichen Bereich engagierte Privatleute (Mitglieder von Privatinitiativen und Vereinen etc.)

Warum?
Für Sie!
Für unsere Tierwelt.
Für unsere Umwelt.
Für unsere Zukunft.
Mehr Sicherheit im Umgang mit naturnahen Grünanlagen
Mehr Kompetenz in Planung, Ausführung und Pflege
Gemeinsam für biologische Vielfalt!

Was?
Einfach alles.
Alles, was Sie wissen wollen.
Alles, was Sie wissen müssen.
Beispielhafte Naturstandorte,
naturnahe Beispiele und Projekte,
Grundsätzliches,
„Handwerkszeug“ für Ihre Grünkonzepte,
Standortanalysen,
Bestandsanalyse,
Potentialanalyse,
Vorbereitungsmaßnahmen,
Vegetationstragschichten,
Wild-Pflanzenverwendung,
Varianten möglicher naturnaher Ansaaten und Pflanzungen,
Entwicklung, Sukzession, “Wildheit“ und/oder prozesshafte Dynamik,
Möglichkeiten und Grenzen der Steuerung,
Pflegetechnik, Pflegekonzepte, Pflegeumstellung, Pflegeziele
aber auch
Brainstorming, Ideenschöpfung aus den Gegebenheiten
Gestaltung, Kreativität, Design
und
Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Wie?
Individuell.
Authentisch.
Einzigartig.
Stets auf Sie und Ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnitten.

Gerne bringen Sie Ihr aktuelles Projekt mit!
Gemeinsam plant es sich intensiv, mit viel Spaß und Effektivität. 😊

Es gelten jeweils die aktuellen Bedingungen wie unter “Leistungen und Service“ beschrieben.

Sie können mich als Einzelperson buchen oder sich mit weiteren interessierten Personen als Kleingruppe zusammenschließen und anmelden.
(Dann können Sie sich die Kosten teilen, denn ich rechne lediglich nach dem tatsächlich entstandenen zeitlichen Aufwand ab, und der bleibt ja gleich.)

Schülerpraktikum

Jugendliche Schüler können im Rahmen eines Schülerpraktikums Einblick in die unterschiedlichen Aspekte der Themen Natur und Garten erhalten.

Vorraussetzungen:

  • Interesse an der Natur und an ökologischen Zusammenhängen
  • Interesse an unserer heimischen Fauna und Flora (Tiere und Wildblumen/Artenkenntnis)
  • Interesse am Thema Natur im Garten
  • Zuverlässigkeit und Wetterfestigkeit
  • Gelegentlich auch mal mit anpacken können

Vorteilhaft:

  • Keine Angst vor etwas Dreck, Kratzern und Insekten
  • Keine oder nur leichte Pollen-, Gräserallergien, Heuschnupfen, kein Asthma!

Mitzubringen:

  • Passende, gegebenenfalls wetterfeste Kleidung
  • Gut ausreichendes Vesper/Pausensnack
  • Schreibsachen, Kamera (oder ein gutes Handy)

Oberste Priorität hat das Interesse an Wildpflanzen, Ökologie und Nachhaltigkeit!

Das Schülerpraktikum für Jugendliche ist selbstverständlich gratis.

Staunend und voller Lebensfreude…!

Weiterbildung Naturgarten

Weiterbildung Naturgartenplanung individuell

www – wichtiges wissen wollen
Sie möchten endlich genauer wissen, wie es geht?
Auf Wunsch biete ich Ihnen folgende Module zu Ihrer Information und Weiterbildung an:

Modul 1 – Einführung in die Naturgarten-Idee

Fragen über Fragen?
Kein Problem!
Wir setzen uns in aller Ruhe zusammen,
und ich beantworte alle aktuell bei Ihnen anstehenden Fragen rund um das Thema Naturgarten, Naturgartenbau und Naturgarten-Planung.
Über 20 Jahre Erfahrung zu den Themen Naturgarten, Naturgartenplanung und zum Umgang mit heimischen Wildpflanzen lassen sich zwar nicht an einem Termin vermitteln, dennoch ist ein guter Einstieg zur ersten Orientierung möglich.

Modul 2 – Vielfalt der Projekte

Wir schauen uns um.
– Privatgarten
– Firmengelände
– Öffentliches Grün

Aufgabenstellungen und Kundenwünsche sind vielfältig.

Modul 3 – Praxisseminar im Rahmen eines aktuellen Projekts

PPP – Planen, Pflanzen und Pflegen unter Anleitung und in Begleitung von mir und meinem Team.

Modul 4 – Pflanzplanung mit heimischen Wildpflanzen

„Bunte Zauberei mit heimischen Wildpflanzen“
Wenn Artenvielfalt bzw. Biodiversität zum wichtigesten Element der Pflanzplanung werden.
Anwendungsnahe Schulung zu Vegetationstragschichten, Substraten, Artenkenntnis

Modul 5 – Kleine Gärten als Naturgarten konzipieren – wie geht denn das?

„Bunte Zauberei im Mini-Garten“
Hohe Artenvielfalt bei wenig Platz – Tricks und Kniffe für kleine Grundstücke.

Alle Termine werden individuell abgestimmt.
Es gelten jeweils die aktuellen Honorarsätze, einsehbar unter „Leistungen und Service“.

Seminar „Ökologische Maßnahmen im Öffentlichen Grün“

Praxisseminar 1

„Blühende Gemeinde – Ökologische Maßnahmen im Öffentlichen Grün“

Diverse Organisationen wie beispielsweise der Naturgartenverein bieten inzwischen Veranstaltungen zum Thema Naturnahes Öffentliches Grün an.
Sollten Sie zu keinem dieser Termine bzw. Veranstaltungsorte die Möglichkeit der Teilnahme haben, biete ich Ihnen als Mitglied des Arbeitskreises „Naturnahes Öffentliches Grün“ entsprechend eine individuelle und auf Ihre persönlichen Wünsche und Bedürfnisse abgestimmte Schulung wahlweise bei Ihnen vor Ort oder hier im Deggenhausertal an.

Ich informiere umfassend zu allen Themen rund um Grünanlagen aus und mit Wildpflanzen:

  • Anlage von Grünflächen mit echten Wildpflanzen
  • Geeignetes Saatgut
  • Standorte (sonnig, schattig, trocken, feucht)
  • Böden und Substrate (Lehm, Sand oder Stein)
  • Pflegemaßnahmen (Jätdurchgänge, Mahdtermine, Bewässerung uvm.)

Außerdem erhalten Sie Hintergrundwissen zu

  • Bedürfnissen von Wildpflanzen im Allgemeinen
  • Grundbedingungen für Artenvielfalt
  • Geschichte unserer artenreichen Kulturlandschaft
  • Bedrohung und Sterben artenreicher Standorte

Wir schauen uns diverse unterschiedliche Flächen an – darunter auf Wunsch auch einen für die Region typischen, artenreichen Naturstandort (Orchideenwiese) – und sprechen über Vorzüge und Nachteile der verschiedenen Möglichkeiten bezüglich Anlage und Pflege.

Eine ausführliche Mittagspause bietet außerdem die Möglichkeit weitere Fragen zu stellen.

Die Kosten sind abhängig von Ort, Dauer und Teilnehmerzahl.
Mindestdauer: 4 Stunden
Mindestteilnehmerzahl: 1 Person

Seminar „Naturnahes Öffentliches Grün unter dem Aspekt des Klimawandels“

Praxisseminar 2

„Naturnahes Öffentliches Grün unter dem Aspekt des Klimawandels“

Hier informiere ich Sie umfassend zur möglichen Anpassung von Bepflanzungen im Öffentlichen Raum unter dem Zeichen des Klimawandels:

  • Anlage von Grünflächen mit den Extremisten unter den Wildblumen und Gräsern
  • Geeignetes Saatgut, geeignete Wildstauden und heimische Gräser für Staudenmischpflanzungen
  • Standorte (sonnig, trocken, extrem heiß bzw. große Temperaturunterschiede)
  • Wetterkapriolen wie Starkregenereignisse und Trockenperioden sowie unser möglicher Umgang damit
  • Böden und Substrate
  • Pflegemaßnahmen (Jätdurchgänge, Mahdtermine, Bewässerung uvm.)

Außerdem erhalten Sie Hintergrundwissen zu

  • Bedürfnissen von Wildpflanzen im Allgemeinen
  • Grundbedingungen für Artenvielfalt
  • Geschichte unserer artenreichen Kulturlandschaft
  • Aussterben artenreicher Standorte uvm.
  • Vorstellung entsprechender natürlicher Extremstandorte
  • Möglichkeiten entsprechender Anlage sowie deren Pflege
  • Auf Wunsch Besuch eines Beispielprojekts

Eine ausführliche Mittagspause in unserer wunderbaren hiesigen Gastronomie bietet außerdem die Möglichkeit weitere Fragen zu stellen.

Die Kosten sind abhängig von Ort, Dauer und Teilnehmerzahl.
Mindestdauer: 4 Stunden
Mindestteilnehmerzahl: 1 Person

Noch Fragen? Bitte kontaktieren Sie mich: info@naturgartenplanerin.bio