Landwirtschaft und Weinbau

Beratung zu höherer Artenvielfalt und echter biologischer Vielfalt auf allen Ebenen ohne Gefährdung des landwirtschaftlichen Systems Ihres Betriebes.

Das Wichtigste zuerst: Ich komme grundsätzlich zu jedem Landwirt oder Winzer!

Die Zugehörigkeit zu einem der Bio-Verbände ist nicht unbedingt erforderlich oder gar obligatorisch.

Ich bin als unabhängige Beraterin Mitglied des Experten-Teams der Firma Rieger-Hofmann GmbH.

https://www.rieger-hofmann.de/alles-ueber-rieger-hofmann/ueber-uns/unsere-experten/detailseite-experte.html?euid=10&back=59&cHash=e12d21325badf9fb501d385adda0c5a1

Gerne berate ich Sie auch zur Verwendung von Saatgutmischungen diverser anderer Produzenten gebietsheimischen Saatguts.

Echte Wildpflanzen und bunte Blumenwiesen sind nicht nur optisch schön und ökologisch wertvoll, sie können – an den unterschiedlichsten Orten Ihres Betriebes – auch Ihre bunte Visitenkarte sein!

Meine Kunden aus der Landwirtschaft lassen sich zu folgenden Themenkreisen beraten:

  • NaturSchauGarten für Ihre Feriengäste “Urlaub auf dem Bauernhof“, Lebensraum für Mensch und Tier“
  • Pflegeumstellung von gräserlastigen Wiesen im Bestand für einen höheren Blumenanteil in der Fläche (Artenvielfalt erhöhen)
  • Pflege, Pflegeumstellung, Maßnahmen zur Artenanreicherung von Streuobstwiesen
  • Auf Wunsch und bei Bedarf Neuanlage von echten, wertvollen Wildblumenwiesen!
  • Beratung zur Standortwahl
  • Beratung zur Saatgutauswahl (Welche Saatgut-Mischung passt für Sie auf Ihren Flächen?)
  • Pflege und Pflegebegleitung der Neuansaat/Neuanlage
  • Tier- und insektenfreundliche Mahd – wie geht das?
  • Naturnahe Pflege und/oder Neuanlage und Ansaat von Hecken und Hecksäumen
  • Naturnahe Pflege und/oder Neuanlage und Ansaat von Waldsäumen
  • Beratung zur Pflege von Böschungen und Steilhängen
  • Regenwassermanagement, Swale- und Keyline-Planung
  • Neuanlage bzw. Neu-Ansaat von Steilhängen
  • Anlage von sogenannten „Blühstreifen“ und blühenden Äckern (Welches Saatgut eignet sich für welchen Zweck unter Ihren Bedingungen?)
  • Standzeitfragen (Wie erreiche ich lange Standzeiten auf Neben-Flächen, wo das möglich ist.)
  • Kleine und größere Strukturen für unsere heimischen Tiere auf dem eigenen Hof und Gelände
  • Wiederverwendung von „Abfällen“ (z.B. Recycling von Schnittgut, Heckenrückschnitt, Feldsteinen)
  • Urlaub auf dem Bauernhof – naturnahe Gartenanlagen für Ihre Ferienwohnungen und Gäste


Wichtige Hinweise:
– Viele im Handel erhältliche Blühmischungen sind leider nicht geeignet unsere heimische Fauna tatsächlich nachhaltig und ernsthaft zu unterstützen. Viele darin enthaltene Pflanzen werden maximal von einigen wenigen Generalisten unter den Insekten angeflogen. Gefährdete Spezialisten können Sie damit tatsächlich nicht erreichen oder gar fördern.
– Wichtig ist auch die Pflege der Flächen: Wildblumenwiesen und Saumbereiche entwickeln sich nur dann zu wertvollen Beständen, wenn das Mahdregime jeweils passend abgestimmt wird. Dabei ist es durchaus möglich, die Nutzung durch uns Menschen und den Nutzen für die Tiere gleichermaßen zu gewährleisten.